1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Osterspaziergang mit Burgenblick

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_1404_jcs_Spaziere_4c
Der Osterspaziergang bietet jede Menge tolle Ausblicke. © Gießen Marketing GmbH

Gießen (red). Die Osterspazierrunde am Rande von Wieseck bietet bei gutem Wetter fast durchgängig freie Ansicht auf die Burg Gleiberg und den Dünsberg. Von mancher Stelle kann man auch einen Blick auf die Burg Vetzberg werfen. Die familienfreundliche rund 3,4 Kilometer lange Runde beginnt und endet am Spielplatz Wellersburgring.

Blütenmeer am Lehrgarten

Zunächst geht man über den schön angelegten Spielplatz und die daran anschließende Grünanlage bis zu einer T-Kreuzung abwärts. Dort hält sich der Spazierende auf dem Weg rechts, der in den Badenburger Weg übergeht. Diesem folgt er weiter bis zum Lehrgarten des Obst- und Gartenbauvereins Wieseck, des einzigen Obst- und Gartenbauvereins im Gießener Stadtgebiet. Rund 150 Obstbäume betreut der Verein auf seinem Gelände. Zur Zeit der Obstbaumblüte ist der Lehrgarten ein einziges Blütenmeer. Weiter geht es links in den Schotterweg (Richtung Alte Marburger Straße). Die Strecke führt an ein paar Kleingärten vorbei und über eine Schotterkreuzung hinweg. Geradeaus geht es nun weiter. Nach dem Hühnerhof (dort kann man sein Frühstücksei am Eierautomaten ziehen) folgt man dem nächsten Schotterweg links berghoch an Koppeln und Grundstücken vorbei. An der zweiten größeren Kreuzung kann man wenige Schritte sich rechts haltend, einen herrlichen Ausblick über die Wasserfläche eines kleinen Teichs über die Felder hinweg bis zur Burg Gleiberg genießen.

Die paar Meter zurück zur Kreuzung und dann geradeaus Richtung Sackgasse (für Fußgänger und Radfahrer frei) geht es weiter. Dort hält man sich geradeaus, bis wieder die Einbiegung in die Grünanlage erscheint. Diese geht man wieder bergan und gelangt nach 3,4 Kilometern wieder auf den Spielplatz Wellersburgring.

Per Bus erreichbar

Der Startpunkt des Spaziergangs ist übrigens gut mit der Stadtbuslinie 15 (Haltestelle Burgenring) zu erreichen. In der Nähe des Startpunktes befindet sich auch eine Bäckerei, wo man sich mit Proviant eindecken oder einen Kaffee trinken kann. Der Weg führt hauptsächlich über freies Feld, die meisten Wege sind geschottert. Festes Schuhwerk ist empfehlenswert. Bei sehr sonnigem Wetter bitte auf Sonnenschutz und ausreichenden Getränkeproviant achten.

Genauere Infos zum Streckenverlauf gibt es in der Tourist-Information in der Schulstraße 4. Diese ist montags bis freitags von 9 Uhr bis 18 Uhr sowie samstags von 10 Uhr bis 14 Uhr geöffnet.

Auch interessant