1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Regional, nachhaltig und lecker: »Justus« ausgezeichnet

Erstellt:

giloka_2110_justus_21102_4c
Christian Schössow und Thomas Schnitzler nehmen die Auszeichnung von Philipp Borchardt vom »Lahntal Tourismus«-Verband und Michel van Goethem entgegen. Foto: red © red

Das Zertifikat von »Hessen à la carte« geht an drei Gastronomiebetriebe im Bereich der Urlaubsregion Lahntal. Auch der »Justus« in Gießen kann sich freuen.

Gießen (red). Ausgezeichnet lecker: Die Gießener Gaststätte Justus im Hessischen Hof erhielt jetzt das Zertifikat »Hessen à la carte«. Philipp Borchardt, Geschäftsführer des Lahntal Tourismus Verbandes, freut sich über das Engagement: »Durch eine Beteiligung am Zertifikat ›Hessen à la carte‹ bekennen sich die Unternehmen nicht nur zu unserer vielfältigen und schmackhaften hessischen Küche. Sie zeigen auch, dass ihnen eine nachhaltige Wirtschaftsweise am Herzen liegt - ein Thema, dem wir uns auch im Tourismus zunehmend widmen müssen und werden.« In der Region »das Lahntal« erhielten außerdem das Weinhaus Schultes in Limburg sowie das Restaurant Schützenhof in Elz das Zertifikat.

Die Kooperation der Regionalküche »Hessen à la carte« ist die älteste regionale Qualitätsgemeinschaft in Deutschland. Die Mitgliedbetriebe legen großen Wert auf regionale Speisen und Getränke, die nachweislich aus hessischen Produkten stammen oder aus Hessen bezogen werden. Damit versprechen Betriebe, die sich an »Hessen à la carte« beteiligen, ihren Kunden regionale und authentische hessische Küche von hoher Qualität. Gleichzeitig bekennen sie sich zu einer nachhaltigen Wirtschaftsweise, weil sie durch den regionalen Bezug ihrer Produkte die Wirtschaft in der Region stärken und durch kurze Transportwege beim Einkauf zu einer Reduktion von Emissionen beitragen.

Die Betriebe werden im Rahmen eines umfangreichen Qualitätschecks alle drei Jahre im Rahmen eines 10 Punkte umfassenden Kriterienkatalogs überprüft und zertifiziert.

Anhand der erreichten Punkte erhalten die Gastronomen die Einstufung in 1, 2 oder 3 hessische Landeslöwen auf ihrer Urkunde. Im Anschluss erhalten die Betriebe eine Urkunde mit Unterschrift von Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sowie den »Hessen à la carte«-Geschäftsführern Julius Wagner und Hartmut Reiße.

Auch interessant