1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Reisen wie zu Großmutters Zeiten

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). Nach fast zwei Jahren Pandemie-bedingtem Stillstand laden die Eisenbahnfreunde Treysa e.V. wieder zu den beliebten Sonderfahrten mit historischer Dampf- oder E-Lok ein. Wie gewohnt führt der Zug auf jeder Fahrt den Speisewagen mit, wo die Mitreisenden vom ehrenamtlichen Servicepersonal mit überwiegend regionalen Produkten aus der Schwalm verköstigt werden.

Am 17. April startet der Osterdampfsonderzug mit der Lok 52 1360 zu einer Fahrt in den hohen Westerwald. Ziel ist der Erlebnisbahnhof Westerburg. Hier kann man zahlreiche Exponate besichtigen und eine deftige Suppe erhalten, diese ist im Fahrpreis inbegriffen. Besonders zur Geltung kommt auf dieser Fahrt die schwere Güterzugdampflok, die trotz des Zuggewichtes von rund 400 t mühelos die Höhen des Westerwaldes erreicht. Die kleinen Fahrgäste bekommen auf der Hinfahrt ein kleines Osterpräsent.

Aufgrund einer kurzfristigen Baustelle wurde die Fahrt nach Speyer mit dem deutschen Krokodil, der E94, vom 7. Mai auf den 23. April vorverlegt. Das Technikmuseum und der Dom, Unesco Welterbe, können besucht werden. Bei dieser Fahrt im historischen Sonderzug ist ein kleines Frühstück sowie Eintritt ins Technikmuseum inklusive.

Am 30. April »dampft« es los zu einer besonderen Fahrt an den Rhein. Letztmalig, bevor die Wagen zur Hauptuntersuchung müssen, fährt der Dampfsonderzug in Treysa mit der Dampflok 52 1360 ab, erst über die Main-Weser Bahn und auf der nächsten Etappe über die idyllische untere Lahntalbahn mit ihren zahlreichen Tunneln und Brücken. Auf der Hinfahrt wird ein Frühstück am Platz serviert.

Am Etappenziel Ehrenbreitstein warten zwei Schiffe für eine Fahrt durch das schöne Mittelrheintal. Ein im Fahrpreis inklusives Mittagessen wird an Bord serviert.

Der etwa dreistündige Landgang in Boppard kann zum Bummeln in der Altstadt genutzt werden

Die Fahrkarten sowie weitere Informationen sind am ehrenamtlichen Fahrkartentelefon unter 06698/ 9110 441 oder im Internet unter www.eftreysa.de erhältlich. Es gelten die tagesaktuellen Corona-Bestimmungen.

Auch interessant