1. Startseite
  2. Stadt Gießen

»Reißfestes Netzwerk geknüpft«

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_2505_Festakt_Dann_4c
Prof. Matthias Willems (li.) und Prof. Olaf Berger (re.) überreichten Prof. Dr. Harald Danne die Urkunde zum Ehrensena-tor und seiner Frau Carena einen Blumenstrauß. Foto: THM © THM

Wetzlar/Gießen (red). Er ist der Erfinder, Architekt und langjährige Leiter von StudiumPlus: Prof. Harald Danne. Zum 1. April hatte er seine Position als Leitender Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums Duales Hochschulstudium (ZDH) an Prof. Jens Minnert übergeben (der Anzeiger berichtete) - nun wurde er mit einem Festakt offiziell verabschiedet.

Und auch wenn Danne selbst Wert darauf legt, dass er StudiumPlus nur mit Hilfe vieler anderer Unterstützer ins Leben rufen konnte, so waren sich doch alle Redner einig, dass es das Erfolgsmodell StudiumPlus ohne Harald Danne keinesfalls geben würde.

Dass die 21-jährige Geschichte des dualen Studienprogramms der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) und des CompetenceCenters Duale Hochschulstudien - StudiumPlus (CCD) eine ist, die immer wieder von Innovation geprägt war, machte Minnert deutlich - von den ersten 31 Studierenden, die das Abenteuer StudiumPlus gemeinsam mit den Unternehmen wagten, über den Gang in die Fläche mit inzwischen sechs Außenstellen bis zur Gestaltung ganz neuer Lernformen wie dem MasterStudiengang »Future Skills und Innovation«. Welch prägende Rolle Danne dabei spielte, machte Uwe Hainbach, Vorstandsvorsitzender CCD, deutlich: »Du warst stets sensibel für die Bedürfnisse der Region und die Bedürfnisse junger Menschen«, sagte er, »und du hast ein reißfestes Netzwerk aus überzeugten Partnern geknüpft, das gemeinsam dem Fach- und Führungskräftemangel entgegengetreten ist.«

Dafür sprach auch der hessische Finanzminister Michael Boddenberg Danne seinen Dank im Namen der Landesregierung aus. »Das kann man gar nicht genug würdigen«, sagte er, ohne das von Hochschule, Unternehmen und IHK erdachte Studienprogramm hätten junge Menschen aus der Region nur den Weg in die Ballungsräume antreten können, um eine akademische Ausbildung zu absolvieren. »Sie haben mit Ihrem tollen Lebenswerk eine ganze Region geprägt«, wandte er sich an Danne. Das bestätigten auch Regierungspräsident Christoph Ullrich und Wetzlars Oberbürgermeister Manfred Wagner. Danne gebühre der Dank der gesamten Region Mittelhessen. »Ich höre immer wieder, wie wichtig StudiumPlus für die Gewinnung von Fach- und Führungskräften ist«, so Ullrich.

Eine ganz besondere Ehrung gab es von der THM. Deren Präsident Matthias Willems, von 2007 bis 2015 Mitglied des Direktoriums von StudiumPlus, und Vizepräsident Prof. Olaf Berger, ernannten Danne zum Ehrensenator. »Das ist die höchste Ehrung, die die THM vergeben kann«, erklärte Willems, »und sie wird nur sehr selten vergeben.« Doch durch Dannes Einsatz und Zielstrebigkeit sei etwas geschaffen worden, dass es so vorher nicht gab, das heute noch einmalig ist und das zum Aushängeschuld der THM wurde.

Dass Danne sich nicht nur für Mittelhessen, sondern weit darüber hinaus für das duale Studium eingesetzt hat, hob Prof. Wolfgang Arens-Fischer hervor. Der Vorsitzende des Verbands Duales Studium Deutschland betonte, dass es diesen ohne Danne gar nicht gäbe. Er sei ein Impulsgeber für den hochschulübergreifenden, organisatorischen Rahmen gewesen.

Danne wird sich auch weiterhin für junge Menschen und Unternehmen engagierenen, als ehrenamtlicher Wirtschaftsdezernent des Lahn-Dill-Kreises. Er bedankte sich bei allen Rednern und betonte: »Nicht ich stehe für den Erfolg von StudiumPlus, sondern sehr, sehr viele Menschen - ich bin zu 100 Prozent Netzwerker.« Am Ende bekam Danne stehende Ovationen.

Auch interessant