1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Schnupperklettern war der Renner

Erstellt:

giloka_1509_Sommerfestei_4c
Gut gesichert ging es für die Neulinge hoch hinaus. Foto: red © red

Gießen (red). Großer Betrieb herrschte am Sonntag auf dem Gelände des Alpenvereins an der Rödgener Straße: Die Sektion Gießen-Oberhessen hatte nicht nur zum Sommerfest, sondern zugleich zu einem »Tag der offenen Tür« eingeladen. Das nutzten auch viele Nichtmitglieder, um sich das DAV Kletter- und Boulderzentrum anzuschauen.

Besonders großer Nachfrage erfreute sich dabei das kostenlos angebotene Schnupperklettern. Die Kletterbetreuer hatten stundenlang zu tun, mit dem Seil die vielen jungen Neugierigen und Mutigen zu sichern, die sich einmal in diesem Sport versuchen und die 16 Meter bis zur Hallendecke in Angriff nehmen wollten. Auch die Kletterrouten mit den Selbstsicherungsgeräten waren nach kurzer Einweisung der Nutzer praktisch ständig frequentiert.

Als kleiner Gag angeboten wurde erstmals das Biertischbouldern, bei dem allerdings fast ausschließlich Kinder und Jugendliche die körperliche Geschicklichkeit aufbrachten, sich einmal um die Tischplatte herumzuhangeln.

Zum Programm, das die amtierende Betriebsleiterin Simone Paukstat mit einem Organisationsteam zusammengestellt hatte, gehörte außerdem ein Flohmarkt für Kletterzubehör.

Zur Stelle war auch Schuhmachermeister Klaus Schäfer, der Spezialist für die Reparatur von Berg- und Wanderschuhen. Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt.

Auch interessant