1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Selbstgestricktes für den guten Zweck

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_2404_jcs_Talentek_4c
Das Hospiz Haus Samaria freut sich über eine Spende in Höhe von 1400 Euro. © Jakubec

Gießen (red). Die Frauen des Talentekreises der Evangelischen Wicherngemeinde in Gießen konnten nach coronabedingter Pause von zwei Jahren in diesem Jahr wieder das Gießener Hospiz Haus Samaria mit einer Spende in Höhe von 1400 Euro unterstützen.

In geselliger Runde wurde der neuen Leiterin des Hospiz, Frau Baumgartl-Weber, und dem Pflegedienstleiter, Herrn Jehle, der Scheck übergeben. Der Betrag ergab sich aus Verkäufen von Gestricktem, Gehäkeltem und vielem mehr. Frau Baumgartl-Weber und Herr Jehle berichteten von der Arbeit im Hospiz.

Der Talentekreis bedankte sich auch bei all den treuen Kunden und Gemeindemitgliedern, ohne die eine Spende in dieser Höhe nicht möglich gewesen wäre.

Auch interessant