1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Sie rennen, rollen und helfen wieder

Erstellt:

giloka_1208_runnrollforh_4c
Traditionell ist Start und Ziel des Benefizlaufs am Brandplatz - in diesem Jahr wieder »in echt«. Foto: Lebensshilfe Gießen © Lebensshilfe Gießen

Nach drei Jahren wieder in Präsenz: Der Benefizlauf »Run’n’Roll for Help« startet am 21. August - dem Gießener Stadtfest-Sonntag. Walker, Läufer, Rollifahrer können sich ab 15. August anmelden.

Gießen (red). Am StadtfestSonntag fällt um 15.30 Uhr der Startschuss zum 24. »Run’n’Roll for Help« im Rahmen des Gießener Stadtfestes. Ob Walking und Nordic-Walking, Juniorenlauf, 5- oder 10 km-Lauf - bis 19.30 Uhr wird die inklusive Veranstaltung für Menschen mit und ohne Behinderung wieder viele Stadtfestbesucher und Sportfans anziehen.

Topläufer und Hobbywalker

Viele Topläufer finden an diesem Tag den Weg nach Gießen, um vor allem beim 10-km-Lauf ihr Können unter Beweis zu stellen. Bestzeiten von etwa 30 Minuten, um den 1,7 km langen Innenstadtkurs sechsmal zu umrunden, werden auch diesmal wieder erwartet. Im Mittelpunkt steht für alle Teilnehmenden dennoch das »Gemeinschaftserlebnis«. Das Motto ist wie immer: Mitmachen und dabei sein, Spaß am Sport und Unterstützung für den guten Zweck!

Ziel der Benefizveranstaltung ist die Unterstützung der Arbeit zweier gemeinnütziger Vereine: Die Lebenshilfe Gießen betreut im Landkreis über 2000 Menschen mit Behinderung und psychischer Erkrankung. Die Aidshilfe Gießen setzt sich ein für HIV-infizierte und an Aids erkrankte Menschen im Landkreis und leistet präventive Aufklärung und Informationsarbeit.

Anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Hessischen Leichtathletik-Verbandes beteiligt sich der Gießener Stadtlauf als genehmigter Volkslauf außerdem am 1. HLV-Lauf-Cup: Durch die Teilnahme an möglichst vielen bestehenden Lauf-Events sammeln die Läufer möglichst viele Kilometer und können Preise gewinnen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.hlv.de, Stichwort »75 Jahre HLV«.

»Ausdrücklich bedanken möchten wir uns im Namen der Lebenshilfe Gießen und der Aids-Hilfe Gießen bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, die sich für Organisation und Streckensicherung der großen Veranstaltung tatkräftig einsetzen,« betont Tina Gorschlüter von der Lebenshilfe. »Erst dieses starke Netz helfender Hände macht das tolle Event möglich.«

Start und Ziel am Brandplatz

Anneke Heidmann von der Aidshilfe weist Anwohner und Stadtfestbesuchende im Zusammenhang mit der Sportveranstaltung auf die Einschränkungen für den Straßenverkehr hin: Start und Ziel ist der Brandplatz.

Der weitere Streckenlauf führt über die Brandgasse - Marktlaubenstraße - Walltorstraße - Braugasse - Landgraf-Philipp-Platz - Senckenbergstraße - Ostanlage - Neuen Bäue - Sonnenstraße - Kanzleiberg zurück auf den Brandplatz. Aufgrund der erforderlichen Absperrmaßnahmen und Aufbauten kommt es bereits ab 11 bis etwa 19.30 Uhr zu Einschränkungen bei der Zu- und Abfahrt innerhalb des Bereiches der Strecke und angrenzender Straßen.

Es wird empfohlen, außerhalb der Streckenführung und Aufbauten für den Gießener Stadtlauf »Run’n‘Roll for Help« zu parken, wenn man am Veranstaltungstag auf sein Fahrzeug angewiesen ist. Am 21. August gilt außerdem im gesamten Streckenverlauf ein absolutes Halteverbot. Dort parkende Fahrzeuge werden abgeschleppt. »Die Veranstalter Aids- und Lebenshilfe Gießen bitten um Verständnis für diesen Benefizlauf, dessen Erlös für die wichtigen sozialen Aufgaben in Stadt und Landkreis Gießen dringend benötigt werden. Für Fragen stehen Ihnen die Hilfsorganisationen gerne zur Verfügung«, so Anneke Heidmann.

Die Startgelder betragen 15 Euro beziehungsweise 20 Euro bei Nachnennung am Laufsonntag. Es bleibt bei dem Startgeld von 5 Euro für Junioren. Es wird wieder eine Familienpauschale für ein bis zwei Erwachsene und Kinder bis 18 Jahre in Höhe von 20 Euro geboten.

Persönliche Anmeldungen sind bei der Aids-Hilfe, Diezstrasse 8 in Gießen vom 15. bis 19. August zwischen 9 und 12 Uhr und nach Vereinbarung möglich.

Telefonische Anmeldungen unter der Hotline 0641/ 390226 oder 0641/ 9721055402.

Im Internet: Unter www.runandrollforhelp.de findet man detaillierte Informationen und viel Wissenswertes rund um den Stadtlauf. (red)

Auch interessant