1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Sonderbusverkehr zum Stadtfest

Erstellt:

Gießen (red). Nach zwei Jahren Corona-Pause wird vom 19. bis 21. August in der Gießener Innenstadt wieder groß gefeiert. Die Organisatoren des Stadtfestes rechnen mit bis zu 100 000 Besucherinnen und Besuchern, die zu Open-Air-Musik tanzen und die zahlreichen kulturellen Angebote genießen. Um die Partygäste auch zu später Stunde noch sicher nach Hause zu bringen, richten die Stadtwerke Gießen (SWG) erneut einen Sonderbusverkehr ein:

Von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag starten jeweils um 0.30 Uhr und um 1 Uhr mehrere Linien an der Haltestelle »Marktplatz«. Das betrifft etwa die Busse der Linie 1 nach Lützellinden und Rödgen, der Linie 2 in Richtung Eichendorffring, der Linie 3 in Richtung Friedhof und Schwarzacker, der Linie 5 nach Wieseck sowie der Linie 7 in Richtung Philosophenwald. Mit der Linie 800 geht es von der Haltestelle am Marktplatz aus in die Weststadt und zum Philosophikum. Nach Petersweiher sowie Richtung Sandfeld und Evangelisches Krankenhaus fährt ein Linientaxi. Und weil die Verantwortlichen von zahlreichen Fahrgästen ausgehen, setzen die SWG auf den Linien 1, 2 und 5 geräumige Gelenkbusse ein, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zusätzlich verkehren auch die kostenlosen Nachtbusse »Venus« und »Saturn« Freitag- und Samstagnacht zwischen 0.30 und 4.30 Uhr. Beide Linien starten an der Haltestelle »Berliner Platz«. Die Linie »Saturn« erschließt den Süden und Osten der Stadt und macht in Kleinlinden Halt. Zum Bahnhof sowie in den Norden und den Westen Gießens bis Wieseck fährt die Linie »Venus«. Wer nach Rödgen, Allendorf und Lützellinden möchte, kann in ein Anschlusstaxi umsteigen. In Richtung Rödgen fährt es ab der Haltestelle »Waldstadion« - nach Allendorf und Lützellinden ab der Haltestelle »Waldweide«.

»Wir setzen alles daran, die Besucherinnen und Besucher am Festwochenende bequem und sicher in die Stadt und wieder nach Hause zu bringen«, verspricht Anne Müller-Kreutz, Leiterin der Nahverkehr-Services bei den SWG.

Wegen des Gießener Stadtlaufs »Run ’n’ Roll for Help« am 21. August müssen zudem die Linien 5 und 15 in Richtung Bahnhof sowie die Linie 12 zum Berliner Platz zwischen etwa 11 und 20 Uhr eine Umleitung fahren. Die Busse verkehren ab der Haltestelle »Landgericht« über die Moltkestraße und die Grünberger Straße. Statt am »Behördenzentrum« halten sie am »Berliner Platz«.

Fahrten der Linie 6 in Richtung Schiffenberg starten ebenfalls an der Haltestelle »Berliner Platz« auf der Rathausseite. In Richtung Greizer Straße und Burgenring in Wieseck beziehungsweise Sandfeldschule nehmen die Linien die übliche Strecke.

Weitere Infos unter 0641/708-1400 oder im Internet unter www.swg-verkehr.de.

Auch interessant