1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Speicheln, hecheln und verkriechen

Erstellt:

giloka_3012_hundsilveste_4c
Ein schönes Bild - aber sicher keine Lösung, geräuschempfindlichen Hunden ihre Angst vor Lärm zu nehmen. Foto: Schmidt © Schmidt

Viele Hunde haben Angst vor Lärm, insbesondere vor Feuerwerk. Deshalb gibt der Tierschutzverein Gießen Tipps zur Vorbereitung der Vierbeiner auf den Krach in der Silvesternacht.

Gießen (red). Viele Hunde haben Angst vor lauten Geräuschen, insbesondere Feuerwerk. Darauf weist der Tierschutzverein Gießen hin und erklärt deutliche Anzeichen der Angst: sie speicheln oder hecheln, rennen panisch umher oder zerstören sogar die Einrichtung. Sie versuchen, sich zu verstecken, unter das Bett oder einen Schrank zu kriechen. Manche setzen dabei Kot oder Urin ab - scheinbar ohne es zu merken.

Andere zeigen nur subtile Anzeichen, die schwieriger zu erkennen sind: sie werden ruhiger, anhänglicher, legen ihre Ohren nach hinten oder lecken häufig über ihre Lefzen. Einige Hunde zeigen eine geduckte Körperhaltung, langgezogene Mundwinkel und einen eingeklemmten Schwanz. Oder sie hören auf zu fressen und verweigern sogar ihre Lieblings-Leckerbissen.

Egal ob erste Anzeichen von Stress oder extreme Panik: Als Besitzer sollte man seinem Hund helfen und kann ihn langsam und schonend auf Silvester vorbereiten.

Mit Hilfe von Audiodateien oder CDs können Hunde an Silvesterlärm gewöhnt werden. Im nächsten Schritt lernen sie, den Lärm mit etwas Schönem zu verknüpfen, wie beispielsweise Futter oder ein Spiel mit dem Lieblingsspielzeug. Experten sprechen hierbei von einer Desensibilisierung und Gegenkonditionierung. Es funktioniert nur dann, wenn der Hund beim Vorspielen der Geräusche keine Angst empfindet. Um das zu erreichen, startet man im Training mit ganz leisen Geräuschen, die der Hund nur gerade so bemerkt, aber noch keine Stressreaktion zeigt. In vielen Sitzungen wird die Lautstärke nun in kleinen Schritten gesteigert.

Wo man gute Geräusch-CDs mit einer genauen Anleitung zur Desensibilisierung und Gegenkonditionierung von Hunden mit Geräuschangst erwerben kann und viele Tipps für ein entspanntes Silvester mit Hund findet, steht auf der Seite des Tierschutzvereins Gießen (www.tsv-giessen.de).

Wenn der Hund bereits bei leisen oder weit entfernten Geräuschen sehr ängstlich reagiert oder nach einer Angstattacke mehrere Stunden braucht, um sich wieder zu beruhigen, ist es ratsam, einen auf Verhaltenstherapie spezialisierten Tierarzt um Hilfe zu bitten.

Auch interessant