1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Spende an Hospiz Haus Samaria

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). Martina Riße hat mit dem Thema »Tod und Sterben« keine Berührungsängste. Bereits rund sechs Jahre arbeitet die Wetzlarerin ehrenamtlich im Agaplesion Haus Samaria Hospiz in Gießen. Erst kürzlich musste sie den plötzlichen Verlust ihres Mannes, Prof. Manfred Riße, verkraften. Dass die 500 Euro, resultierend aus den Kondolenzbriefen, an das Haus Samaria Hospiz gespendet werden sollen, war von vornherein klar.

Bei der Spendenübergabe betont sie, dass ihr Mann, bekannter Rechtsmediziner in Gießen, ihre ehrenamtliche Arbeit immer unterstützte und die Spende auch in seinem Sinne gewesen sei. »Seine größte Motivation war es, anderen Menschen zu helfen«, erklärte Riße.

Gitta Baumgartl-Weber, Einrichtungsleiterin, bedankt sich herzlich für die finanzielle Unterstützung und das ehrenamtliche Engagement.

Auch interessant