1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Spenden für Opfer von Vergewaltigung

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). Auch dieses Jahr haben viele Menschen mit ihrer Spende das Projekt »Medizinische Soforthilfe nach Vergewaltigung« unterstützt. Insgesamt 702,60 kamen Euro zusammen. Dafür bedankt sich das städtische Frauenbüro. Damit konnten Kosten für Infomaterial, Untersuchungskits und notwendige Medikamente abgedeckt werden. Darüber hinaus konnte durch einen Zuschuss des Hessischen Sozialministeriums die Kampagne auf einem Stadtbus beworben werden.

Weitere Spenden werden gerne entgegengenommen: »Bündnis für Familien«, Sparkasse Gießen IBAN DE66 5135 0025 0205 0033 97, BIC SKGIDE5F, Stichwort »Medizinische Soforthilfe«.

Auch interessant