1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Spielen, toben, lernen

Erstellt:

giloka_2309_Flussstraszen_4c
Bunte Reisenseifenblasen wabern über das Gelände. Foto: Jung © Jung

Gießen (kg). Schon im Vorjahr verlief im Flussstraßenviertel die Spielplatzwoche erfolgreich. Jetzt ist es wieder soweit: Eine Woche lang stellen Kooperationspartner und Mitwirkende der Quartiersarbeit ihr Angebot vor.

Der Spielplatz selbst bietet nach der Umgestaltung von Gartenamt-Planerin Sylvia Holzmann neue Spielmöglichkeiten, die mit Unterstützung der Familienzentren Paulus, Edith Stein, Kinder der Welt und dem Jugendzentrum Holzwurm entwickelt wurden. Auch Wünsche der Kinder, dokumentiert in der Bewegungslandkarte, wurden mit einbezogen.

Kinderwünsche mit einbezogen

Fünf Nachmittage geht es um Begegnung, Kennenlernen und Wege in eine für Kinder nicht immer einfach zugängliche Stadtgesellschaft. SPVGG Blau-Weiß Gießen und Gießen BBA 46ers stehen für Fußball und Basketball, die Freie Evangelische Gemeinde EFG kommt mit dem Kindertreff Royal Kids Club, das Jugendzentrum Holzwurm zeigt die Stadtteil-Jugendarbeit, die Aktion Perspektiven/Aktino und Jugend stärken und die Jugendwerkstatt bringt Unterstützungsangebote mit, und Werner Fleck war als Gesundheitslotse vor Ort. Der Nordstadt-Spieletreff hatte Tischspiele dabei, Vertreterinnen von BIWQ/Zaug lasen live on stage aus Bilderbüchern vor, und die Jugendfeuerwehr verband Spaß mit Gemeinsinn. Am ersten Spieltag war es zwar kalt und windig, doch die Kinder tobten auf dem neuen Spielplatz, jagten hinter den bunten Seifenblasen her, probierten das Laufen auf Stelzen und waren auf dem gesamten Gelände fröhlich in Bewegung.

Auch interessant