1. Startseite
  2. Stadt Gießen

»Spitzbuben« an den Mann gebracht

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_2012_prinzenpaar-_4c
Leckere Weihnachtsplätzchen aus der Backstube des Café Geißner brachte Prinzessin Yulia I. mit ihren Gefolge an große und kleine Leckermäuler. © Wißner

Gießen (twi). Einen Einsatz in der Weihnachtsbäckerei verhinderten die Corona-Eeinschränkungen, dennoch ist es dem designierten Prinzenpaar der Gießener Fassenachts-Vereinigung (GFV) gelungen, die traditionelle Weihnachtsplätzchenverkaufsaktion für einen guten Zweck durchzuführen.

Am Samstag war vor dem City Center ein Verkaufsstand aufgebaut, an dem Prinzessin Yulia I. (Zach Zach) gemeinsam mit Adjutant Thorsten (Ruppel), Hofdame Stefanie (Bachmann) und Inspizient Frank (Beck) leckere Weihnachtsplätzchen verkauften. Prinz Maurice I. (Zach Zach) konnte berufsbedingt nicht an der Verkaufsaktion teilnehmen.

In der Vergangenheit war dieser Verkaufsaktion in der Vorweihnachtszeit eine gemeinsame Backaktion in der Backstube des Café Geißner vorausgegangen, wo der designierte Hofstaat mit dem scheidenden Prinzenpaar und dem GFV-Präsidium fleißig Teig rührten, kneteten, verzierten und nicht zuletzt in Tütchen packten.

Das alles war diesmal Corona-bedingt nicht möglich, doch Carola Bahnsen vom Café Geißner in der Plockstraße ließ es sich nicht nehmen und spendete die Weihnachtsbackwaren für diese Benefiz-Aktion. So wurden auch erstmals Vanillekipferl neben Buttergebäck, Heidesand und »Spitzbuben« angeboten. Der Erlös der Aktion, stolze 1150 Euro sind zusammengekommen, ist für das Kampagne-Benefizprojekt des Prinzenpaares bestimmt, den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Gießen, für den bei allen Veranstaltungen in der närrischen Session gesammelt wird.

Auch interessant