1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Streicherquartett im Levi-Saal

Erstellt:

Gießen (red). Die Jüdische Gemeinde Gießen lädt am Montag, 3. Oktober, um 16 Uhr zu einem Konzert im Hermann-Levi-Saal ein. Zu Gast ist das Franck Piano Quintet mit Prof. Michel Gershwin und Dmitrij Gornowskij sowie Igor und Anastasiya Mishurisman. Begleitet werden die vier Streicher von der Pianistin Anna Tyshayeva. Der Name des Konzertprogramms »La vie est belle« wurde durch den gleichnamigen Film von Roberto Benigni inspiriert.

Die Musik des jüdischen Komponisten Jacques Offenbach zieht sich durch den ganzen Film als Symbol der Liebe, Menschlichkeit und Hoffnung. Offenbach war ein Zeitgenosse von französischen Komponisten der Romantik wie Saint-Saëns, Bizet und Meyerbeer. All die Werke der jüdischen Komponisten wurden durch die Nazis verfemt. In dem Programm werden auch die Arie aus der Oper »Samson und Dalila« von Saint-Saëns und »Kaddisch« von Maurice Ravel interpretiert. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.

Auch interessant