1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Szenische Lesung mit Gedichten von Mascha Kaléko

Erstellt:

Von: Heinz-Gerhard Schütte

Grünberg (hgt). Mit den Theatermitteln szenischer Darstellung, Lesung und etwas Musik werden in einer Veranstaltung des Barfüßer-Fördervereins Grünberg am Sonntag, 13. November, um 17 Uhr im Barfüßerkloster Mascha Kalékos Gedichte mit ihrer Biografie verbunden.

Mit leisen Tönen orientiert sich dieser Teil der Folgeveranstaltung an den Lebensstationen der jüdischen Dichterin Mascha Kaléko (1907 bis 1975). Gemeinsam begleitet wird sie auf ihrem Weg als Kind und Jugendliche in Chrzanów (Galizien) über Frankfurt, Marburg und Berlin und schließlich in die Emigration nach New York. Kalékos Gedichte, leicht, ironisch, lyrisch und nachdenklich ernst zeigen ihre Reaktion auf ihre jungen, glücklichen Jahre in Berlin, aber auch die Jahre des Krieges und des Leides. Bis zum Wiedersehen der Dichterin mit dem geliebten Berlin nach dem Krieg ist der Koffer ihr ständiger Begleiter. Er ist Sinnbild für Flucht in eine immer neu einzurichtende Heimat.

Spenden für die Tafel erwünscht

Präsentiert wird die Veranstaltung im Barfüßerkloster von den »TheaterLadies«, die eine freie Gruppe von sechs Frauen ist und in Gießen seit acht Jahren unter der Leitung von Chris Sima Theaterstücke und Lesungen entwickelt. Ihr gehören Heike Hausmann, Silke Lindemann, Christiane Schnieder, Drosia Tanriverdi, Kristine Volkmann und Sabine Wagner an. Die Veranstaltung dauert bei freiem Eintritt etwa eine Stunde. Über Spenden für die Grünberger Tafel würde sich die Gruppe freuen.

Auch interessant