1. Startseite
  2. Stadt Gießen

»Tandreas« unter neuer Führung

Erstellt:

Von: Frank-Oliver Docter

Das Hotel in der Licher Straße in Gießen ist von einem Investor aus Marburg übernommen worden, der namentlich nicht genannt werden möchte. Das Restaurant betreibt nun das »Bootshaus«-Team.

Gießen . Schon seit einiger Zeit machen Gerüchte die Runde, das »Tandreas« in der Licher Straße würde kurz vor der Schließung stehen. Manche haben das renommierte Hotel mit Restaurant gar längst abgeschrieben. Doch beides wird Gießen erhalten bleiben, allerdings seit diesem Jahreswechsel unter neuer Führung. Die nun ehemalige Geschäftsführerin Tanja Steinbrecher-Levoux zeigt sich in einer Pressemitteilung »erfreut und erleichtert, in Marburg einen finanzstarken Investor gefunden zu haben, der das Hotel und das Restaurant in unserer Tradition und mit einem Blick für unsere hohen Standards weiterführen will«.

Während der Investor »namentlich nicht genannt werden möchte«, wie Cristoffer Schmidt - der fortan für die operative Hotelleitung »mit dem ursprünglichen Personal« verantwortlich zeichnet - auf Nachfrage des Anzeigers wissen lässt, sind die künftigen Betreiber des Restaurants in Gießen gut bekannt. Es handelt sich um die Familie Eren, der das »Bootshaus« gehört. »Wir freuen uns über die Möglichkeit, ein hervorragendes Objekt nicht nur weiterzuführen, sondern um unsere eigenen Ideen zu ergänzen und unseren Gästen auch in Zukunft weiterhin ein einzigartiges Genusserlebnis zu geben«, erklärt Geschäftsführer Aslan Eren zur »Motivation«.

Wie Tanja Steinbrecher-Levoux weiter ausführt, möchte sie ihrem alten Team bei Bedarf auch künftig mit Rat und Tat zur Seite stehen. Rückblickend seien im Hotel und Restaurant »die letzten zwei Jahre von konjunkturellen Zweifeln, Fachkräftemangel und Unsicherheiten wegen fehlender Nachfolgeoptionen innerhalb der Familie geprägt« gewesen, berichtet sie.

Im »Tandreas« war man von der Pandemie-bedingten Krise in der Gastronomie zwar »weniger stark« als andere betroffen, doch wuchs in dieser Zeit »der Wille zu einer persönlichen Veränderung«, teilt Steinbrecher-Levoux mit und verweist auf »26 Jahre«, die sie und die Ihrigen für das »Tandreas« im Einsatz waren. Das Hotel hat »nach einer kurzen organisatorischen Betriebspause« inzwischen wieder geöffnet. Das Restaurant hingegen befindet sich noch bis zum 31. Januar in den Betriebsferien, wird aber ab dem 1. Februar wieder für Besucher offen sein; wie im Übrigen auch das »Bootshaus«.

1996 hatten Tanja und Andreas Gerlach das nach ihren Vornamen benannte Haus eröffnet. In der Folgezeit gelang es, das Restaurant in der Spitzen-Gastronomie zu verankern, was auch zur Aufnahme in den »Michelin«-Sterne-Guide führte. Die künftige Speisekarte des Teams rund um Küchenchef Martin Bonk soll eine Verbindung aus regionaler und mediterraner Küche bieten.

giloka_1101_Tandreas_Per_4c
Wechsel (v.l.): Deniz Eren, Hakan Eren, Tanja Steinbrecher-Levoux, Cristoffer Schmidt und Aslan Eren. Foto: Tandreas © Tandreas

Auch interessant