1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Tanzdoku und Filmgespräch im Traumstern

Erstellt:

Lich/Gießen (red). Die neue Choreographie »My Body is a Stranger that protects me« der außergewöhnlichen Tänzerin und Choreographin Maura Morales hat ihre Uraufführung am 21. Oktober im Stadttheater Gießen. Im Hinblick auf diese Performance zeigt das Kino Traumstern nun Simon Rauhs Dokumentation »A Dancing Nomad« am Sonntag, 9. Oktober, um 16 Uhr in Anwesenheit des Regisseurs und seiner Protagonistin Maura Morales sowie des neuen Leiters des Tanztheaters Gießen Constantin Hochkeppel.

Der Film ist ein Porträt, eine Annäherung an die auf Kuba geborene Tänzerin und Choreographin, die mit ihrem Tanz- und Künstlerkollektiv durch die ganze Welt reist. Der Filmemacher Simon Rauh hat Maura Morales bei ihren Reisen begleitet. Dabei gelingt es dem Film, der Künstlerin nah zu kommen und den Zuschauer an ihrer Arbeit teilhaben zu lassen

Auch interessant