1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Tarek Assam wird Chefchoreograf in Sachsen-Anhalt

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_1104_jcs_TarekAss_4c
Tarek Assam © Red

Gießen (red). Mit der Spielzeit 2022/23 übernimmt der Choreograf Tarek Assam die künstlerische Leitung der Sparte Tanz am Nordharzer Städtebundtheater als Ballettdirektor. Ziel wird es dabei sein, mit dieser neuen Aufstellung regional und darüber hinaus ein zukunftsorientiertes und agiles Modell aufzubauen.

Der Intendant des Nordharzer Städtebundtheaters, Johannes Rieger, setzt auf die Teamstärke kreativer und vielseitiger Theatermenschen im Tanz, die gemeinsam die Verantwortung für die künstlerische Ausrichtung des Hauses übernehmen. Tarek Assam bringt Führungskompetenz, umfassende Erfahrungen in verschiedenen Disziplinen mit und ist in der internationalen Tanzwelt bestens vernetzt. »Ich freue mich sehr, dass wir mit Tarek Assam einen so erfolgreichen, erfahrenen und vielseitigen Kollegen mit seinem Blick auf das große künstlerische Ganze gewinnen konnten«, betont Rieger.

Tarek Assam war an verschiedenen deutschen Theatern als Tänzer engagiert. Er hat vielfach Festivalleitungen inne und wird immer wieder als Mitglied in internationale Tanzjurys berufen. Er leitet das internationale TanzArt ostwest Festival, das er zuletzt auch in der Greater Bay Region in Südchina kuratiert hat. Assam war bereits von 1995 bis 2003 Ballettdirektor am Nordharzer Städtebundtheater, von wo aus er in gleicher Funktion 2003 bis 2022 als Ballettdirektor der Tanzcompagnie Gießen an das Stadttheater wechselte. Foto: Assam

Auch interessant