1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Theatermacher zeigen zwei neue Programme

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). Zu zwei neuen Programmen lädt das Institut für Angewandte Theaterwissenschaft (ATW) ein. Die Performance »Durstig« mit insgesamt zehn Beteiligten ist heute und morgen, jeweils von 20.30 bis 22 Uhr im Theaterlabor (Gutenbergstr. 6) zu sehen. Zum Inhalt heißt es: »In dieser gespannten Stille scheint es mir, durch den Nebel meiner Trunkenheit hindurch, dass der Wind nachlässt und der Unendlichkeit des Himmels ein langes Schweigen entströmt.

Ich lasse mich behutsam auf die Knie nieder. Bald darauf singe ich, langsam wie für einen Toten. Wie eindeutig ist dieses Seufzen nach einer wollüstigen Extase, dem Wunsch mich im Alkohol und der Lust aufzulösen. Es ist ein so wunderliches Geständnis der Angst vor den Wonnen der Nacktheit! Ich lache, den Kopf in den Händen. Ich trete mit nacktem Oberkörper betrunken auf die Straße.« Da die Sprache dieses performativen Theaterabends sexualisierte Gewalt enthält, gilt eine Altersbeschränkung von 18 Jahren.

Das szenische Projekt »Transfer« wird dann am Donnerstag und Freitag, 10. und 11. Februar, jeweils von 12 bis 21 Uhr im tba Gießen vorgestellt. Zum in zwei Seminaren vorgestellten Programm gehören Klang- und Videoinstallationen sowie Performances. Informationen gibt es im ATW-Sekretariat unter Telefon 0641/ 99-31221.

Auch interessant