1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Tobende Kinder und brutzelnde Grills

Erstellt:

giloka_1706_lahnuferfest_4c
Die »Kiloutou Action Area« gehört zu den Hauptattraktionen, vor allem für Kinder. Fotos: fley © fley

Zumindest tagsüber bleibt der große Andrang zum Auftakt des »Lahnuferfestes« in Gießen noch aus. Der Organisator erwartet dennoch einen neuen Besucherrekord.

Gießen . Für das »Lahnuferfest» hätte es zum Auftakt an Fronleichnam kein besseres Wetter geben können. Bei sommerlichen Temperaturen kam bei vielen Besuchern recht früh Feststimmung auf. Die Angebote des Festivals sind zahlreich, zunächst aber noch nicht allzu rege in Anspruch genommen worden. Der große Andrang wurde eher abends erwartet.

Allerorten brutzelten Grills, viele Locations luden zum Verweilen ein. Die ersten Packungen voll Trockeneis waren schnell aufgebraucht. Viele Menschen flanierten einmal an der Lahn entlang und schauten sich die einzelnen Stände an, stehen blieben anfangs indes nur wenige. Das änderte sich im Laufe des Nachmittags.

Von Langosch bis Longdrinks, von Pastrami bis Pulled Pork - die gastronomische Vielfalt sollte keine kulinarischen Wünsche offen lassen. Die Gastromeile war allerdings nicht so gut zu erkennen wie etwa die »Streetfoodarea« auf dem Parkplatz vor der SWG-Zentrale. Mancher störte sich allerdings an den Preisen für Burger, Sandwich und Co. Die Inflation macht eben auch vor dem »Lahnuferfest« nicht halt.

Hauptattraktionen des Tages waren ohnehin die beiden Bereiche für Kinder: der »Kids Fun Park« sowie die »Kiloutou Action Area«. Dort konnten sich die Mädels und Jungs unter anderem auf Hüpfburgen austoben oder sich schminken lassen. Die Eltern durften sich derweil im Schatten bei einem kühlen Getränk ausruhen.

Musikalisch legte auf der Hauptbühne Tom Rascal los. Der Countrymusiker ist seit über 20 Jahren im Geschäft und bedient ein breites Repertoire. Von modern und rockig bis hin zu Klassikern von Interpreten der aktuellen Countrycharts - Rascal schaffte es, die allmählich mehr werdenden Zuhörerinnen und Zuhörer auch zum Tanzen zu animieren. Auch an anderer Stelle auf dem Gelände gab’s musikalisch einiges »auf die Ohren«. Als ausbaufähig erwies sich unterdessen die Resonanz im Weindorf. Clever gelöst war immerhin das Pfandsystem für Becher und Gläser. Denn so kann effektiv Abfall reduziert werden.

Wie geht es nun weiter? Am heutigen Freitag werden »Buffalo & Wallace« ab 21 auf der Hauptbühne die große »90er-Party« feiern, vorher spielen »Waterproof« und »Mavero«. Am Samstag werden zunächst Oliver Timm und Killi sowie die »Capitan Caribe Band« auftreten, bevor um 21 Uhr die Radio-Sause mit FFH-DJ Daniel Fischer steigt, der aus der Morgenshow des privaten Hörfunksenders bekannt sein dürfte. Mit den »Soul Rockers«, »Gerry James & Band«, »Rise Natalie Malik & Band« sowie »Chasing Kurt« wird der Sonntag ab 13 Uhr ebenfalls musikalisch. Organisator Christian Trageser ist jedenfalls zuversichtlich und rechnet mit einem neuen Besucherrekord.

Geöffnet ist das »Lahnuferfest« am Freitag von 17 bis 1 Uhr, am Samstag von 12 bis 1 Uhr und am Sonntag von 12 bis 21 Uhr.

giloka_1706_Lahnuferfest_4c_1
Sänger Tom Rascal macht den Auftakt mit Countrymusik. © Felix Leyendecker

Auch interessant