1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Unfall auf dem Weg zur Schule

Erstellt:

Von: Alexander Stripling

giloka_2010_UnfallmitLin_4c
Nach der Kollision mit einem Bus schleuderte der Pkw zunächst gegen eine Hauswand in der Kornblumenstraße (links). Foto: Stripling © Stripling

Gießen (ast). Beim Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem überwiegend mit Schülerinnen und Schülern besetzten Omnibus sind am Mittwochmorgen in Wieseck vier Menschen leicht verletzt worden, darunter zwei Jugendliche. Laut Polizei befuhr eine 42-Jährige gegen 7.15 Uhr mit ihrem Toyota die Turnstraße Richtung Norden. An der Kreuzung zur Kornblumenstraße nahm die Gießenerin dem Bus, der dort in Richtung Rabenauer Straße unterwegs war, vermutlich die Vorfahrt.

Der Bus erfasste den von rechts kommenden Toyota, der zunächst gegen eine Hauswand schleuderte, wobei ein Regenwasserrohr zu Bruch ging, und prallte dann gegen einen parkenden Kombi. Die 42-Jährige zog sich bei der Kollision leichte Verletzungen zu und wurde in eine Klinik gebracht.

Von Polizei in den Unterricht gebracht

In dem Bus befanden sich über 30 Fahrgäste, die meisten von ihnen waren Schüler auf dem Weg zum Unterricht in verschiedenen Schulen. Drei Insassen im Alter von 13, 16 und 51 Jahren verletzten sich ebenfalls leicht. Der Jüngste konnte nach kurzer Behandlung von den Rettungskräften vor Ort nach Hause entlassen werden, die beiden anderen sollten vorsichtshalber in umliegenden Krankenhäusern untersucht werden.

Der Linienbus durfte nicht weiterfahren, Ersatzbusse und die Polizei transportierten die Schüler je nach Wunsch zum Unterricht oder nach Hause.

Den Gesamtschaden am Bus, an der etwas angekratzten Hauswand samt Fallrohr sowie dem in Mitleidenschaft gezogenen Kombi schätzt die Polizei auf rund 63 000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755 in Verbindung zu setzen.

Auch interessant