1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Vorgeschmack auf die neue Spielzeit

Erstellt:

Gießen (red). Vom Keller bis zum Dachgiebel, vom Theaterpark bis zum Berliner Platz macht sich am Samstag, 10. September, das Theaterfest des Stadttheaters Gießen breit. Um 14 Uhr beginnt ein vielfältiges Programm im Großen und Kleinen Haus sowie im Theaterpark, der als Vorgeschmack auf die neue Spielzeit dienen soll.

Eröffnet wird das Fest um 14 Uhr durch den Opernchor, die Blechbläser des Orchesters, das Schauspiel- und Tanzensemble vor dem Haupteingang. Während des Nachmittags sorgen Mitglieder der Ensembles regelmäßig für eigene Programmpunkte, geben mit diversen Aktionen, selbstgewählten Liedern und Monologen Einblicke in ihr persönliches künstlerisches Repertoire, etwa beim Open Mic mit Levent Kelleli oder einem Schreien-Heulen-Lachen mit Anne Elise Minetti. Tänzer bieten Tanzkurse im Foyer an, Mitglieder des Schauspielensembles führen durch das Haus mit szenischen Einblicken in Georg Büchners »Dantons Tod«. Ein Chor-Workshop richtet sich an alle, die gerne singen. Man kann zudem in einem Quiz ermitteln, welcher Abo-Typ man ist, und Begriffe mittels eines Algorithmus in Kringel-Grafiken übersetzen, die später auf der großen Bühne gezeigt werden.

Ab 14.30 Uhr lädt eine gemeinsame Tafel unter dem Motto »teilen und verweilen« zum kulinarischen Austausch ein: Alle bringen Essen, Teller und Besteck mit und teilen mit allen. Eröffnet wird die Aktion durch Ingke Günther und Jörg Wagner, die am Institut für Kunstpädagogik der JLU die »Feldforschung Abendbrot« leiten. Auch die künstlerische Leitung stellt dann ihre Lieblingsgerichte vor.

Ab 17.30 Uhr beginnt das Abendprogramm auf der Hauptbühne. Wer schon immer einmal ein Sinfonieorchester leiten wollte, kann seinen Namen in eine Lostrommel werfen und mit etwas Glück Ouvertüren von Mozart oder Weber dirigieren. Mit dem Preview-Konzert »Furioses Hörabenteuer« führt Generalmusikdirektor Andreas Schüller mit dem Philharmonischen Orchester Gießen neugierige Ohren ab 18.15 Uhr durch Musik von Rolf Liebermann und Richard Strauss. Und ab 19.45 Uhr wollen alle Sparten mit einer Spielplanshow Lust auf das Programm der anstehenden Saison machen. Der Eintritt ist jeweils frei, Zählkarten gibt es an der Abendkasse.

Auch interessant