1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Wechsel aus der Industrie an die THM

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_0808_profstein_08_4c
Nicolas Stein © Red

Gießen (red). Prof. Nicolas Stein verstärkt seit Beginn des Sommersemesters Forschung und Lehre der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) am Fachbereich Mathematik, Naturwissenschaften und Datenverarbeitung (MND) in Friedberg. Der Wirtschaftsinformatiker wechselt aus der Industrie an die Hochschule.

Nicolas Stein studierte an der TU Darmstadt Computational Engineering auf Bachelor und schloss einen Master in Mechanik an. Anschließend legte er im Fach Maschinenbau eine mit höchstem Lob bedachte Dissertation über Berechnungsmodelle zur Auslegung von Strukturklebverbindungen vor. Die Arbeit fokussiert sich auf Modelle zur Analyse der Lastübertragung und des Tragverhaltens von Klebverbindungen, vornehmlich im konstruktiven Leichtbau. Der automotiven Thematik blieb er in den Folgejahren treu, als er bis April 2022 bei Continental Teves in Frankfurt am Main als Softwareentwickler mit Führungsverantwortung im Bereich »Assistiertes und Autonomes Fahren« tätig war.

Seit Beginn seiner dortigen Tätigkeit ist Prof. Stein auch mit der THM verbunden: Bei StudiumPlus hielt er für den Studiengang Softwaretechnologie Vorlesungen zu Rechnerarchitektur und Betriebssystemen sowie über Mathematik für Informatiker, an seinem heutigen Fachbereich bot er den Workshop »Reinforcement Learning for Autonomous Driving« an.

Mit seinem Ruf wechselt der 33-Jährige nun dauerhaft an die Hochschule. Dort sind Anwendungen der künstlichen Intelligenz, entscheidungsunterstützende Systeme, Reinforcement Learning, Erklärbarkeit von KI sowie Automotive Software Engineering seine Schwerpunkte. Foto: privat

Auch interessant