1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Wegbereiter von StudiumPlus geht

Erstellt:

giloka_0104_StudiumPlusv_4c
StudiumPlus verabschiedet seinen Erfinder, Prof. Harald Danne, nach 21 Jahren. © THM

Strategischer Planer, Visionär und Macher: Prof. Harald Danne übergibt Leitung des dualen Studienprogramms nach 21 Jahren an Prof. Jens Minnert.

Wetzlar/Gießen (red). Wechsel an der Spitze von StudiumPlus: Prof. Harald Danne, seit der Gründung im Jahr 2001 Leitender Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums Duales Hochschulstudium (ZDH), übergibt heute die Leitung an seinen Nachfolger Prof. Jens Minnert. Mit dem Ausscheiden des 67-Jährigen endet eine Ära für das duale Studienprogramm mit Sitz in Wetzlar, getragen von der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM), dem CompetenceCenter Duale Hochschulstudien - StudiumPlus e.V. (CCD) und dem Kammerverbund unter Federführung der IHK Lahn-Dill.

Vor 21 Jahren war Danne der Initiator und Wegbereiter auf Hochschulseite für das innovative duale Studienkonzept mit der bis heute einzigartigen Verzahnung von Theorie und Praxis. Mit Weitsicht, unermüdlichem Einsatz und besonderem Gespür für Zukunftsthemen hat er die duale Marke geprägt und zum bundesweit beachteten Erfolg geführt. Mehr als 1800 Studierende an sieben Standorten, 5000 Absolventen und fast 1000 Partnerunternehmen - StudiumPlus ist heute größter Anbieter von dualen Studiengängen in Hessen und ein bedeutender Standortfaktor für Mittel- und Nordhessen.

Vor seinem letzten Arbeitstag am Campus in der Wetzlarer Spilburg blickte Danne auf »eine großartige Zeit« zurück. »Es waren 21 Jahre Aufbruch, nie gab es Stillstand. Ich hatte von Anfang an tolle Partner in Hochschule, Wirtschaft und Politik«, so Danne. Gemeinsam mit diesen Partnern hat er das duale Studienkonzept erdacht und kontinuierlich weiterentwickelt. Entstanden ist mit StudiumPlus eines der größten branchenübergreifenden Netzwerke Deutschlands, die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Unternehmen ist für den scheidenden Leitenden Direktor der entscheidende Erfolgsfaktor.

Enge Verbindungen zur Wirtschaft brachte Danne bereits mit, als er 1989 als Professor für Arbeitsrecht an die damalige Fachhochschule Gießen-Friedberg, heute Technische Hochschule Mittelhessen, berufen wurde.

Nach Jura-Studium an der Justus-Liebig-Universität Gießen und Promotion war er zunächst in der Industrie tätig. Für Unternehmensvertreter gab er Seminare in Wirtschafts- und Arbeitsrecht. Im Fachbereich Wirtschaft war er viele Jahre Vorsitzender des Prüfungsausschusses, außerdem Mitglied des Fachbereichsrats und des Hochschulsenats. Von 2006 bis 2012 war Danne Vizepräsident der Hochschule. Nach 33 Jahren Lehrtätigkeit zählt er zu den dienstältesten THM-Professoren. Neun hessische Wissenschaftsminister und -ministerinnen sowie sechs THM-Präsidenten hat er erlebt.

Für die duale Idee hat er sich auch über StudiumPlus hinaus stark gemacht, unter anderem als Mitbegründer des Verbandes Duales Hochschulstudium Deutschland, im Steuerungskreis duales Studium in Hessen und im Beirat von hochschule dual Bayern. Zur Ruhe setzen wird sich Danne auch jetzt nicht, seit Juni 2021 ist er als ehrenamtlicher Dezernent des Lahn-Dill-Kreises für Wirtschaftsförderung und Tourismus tätig. »Jetzt freue ich mich auf die Zukunft und die Dinge, die kommen«, sagt er.

Ein möglichst intensiver Praxisbezug schon während des Studiums war Danne spätestens seit seinem eigenen Jura-Studium ein großes Anliegen. Seine Überzeugung: Alle Studierenden, egal welcher Disziplin, sollten im Rahmen von Praxisphasen und Berufsfeldorientierung erfahren, wofür sie lernen. Diese Praxisphasen sind heute eines der Markenzeichen aller sieben Bachelor- und vier Master-Studiengänge bei StudiumPlus.

Auch das Thema Persönlichkeitsentwicklung ist für Danne von zentraler Bedeutung bei der Bildung und Förderung junger Menschen. Im Rahmen seiner Ethikseminare hat er in den mehr als 20 Jahren jeden einzelnen Studierenden kennengelernt. »Das ist ein Privileg, für das ich sehr dankbar bin«, sagt er. Für die Zukunft und insbesondere die Herausforderungen durch den digitalen Wandel ist StudiumPlus nach Ansicht seines »Erfinders« hervorragend aufgestellt. Durch den engen Austausch mit der Wirtschaft werde es auch künftig gelingen, kurzfristig mit passgenauen neuen Studienangeboten auf die Bedarfe der Unternehmen zu reagieren.

Die Transformation ist für die dualen Studiengänge bereits seit Jahren ein Thema, neue Lehr- und Lernformate sind entstanden, die Infrastruktur an allen sieben Studienorten wird kontinuierlich weiterentwickelt. Der Erfolg von StudiumPlus ist für den CCD-Vorstandsvorsitzenden Uwe Hainbach untrennbar mit dem Namen Harald Danne verbunden: »Prof. Harald Danne ist ein leidenschaftlicher Streiter für das bestmögliche duale Studium zum Wohl der jungen Menschen und der Unternehmen in unserer Region, der mit seinen vielfältigen Begabungen als strategischer Planer, Visionär und Macher eine einmalige Erfolgsgeschichte geschrieben hat, wobei ihm seine verständnisvolle und sympathische Art viele Türen geöffnet hat«, würdigt Hainbach die besonderen Verdienste Dannes. »Ohne ihn gäbe es unser duales Studienprogramm nicht«, sagt Jens Minnert über Danne: »Er hat StudiumPlus mit bewundernswerter Akribie immer weiter vorangetrieben, kontinuierlich verbessert und zu dem gemacht, was es heute ist. Man kann mit Fug und Recht sagen: Das Lebenswerk von Harald Danne ist einzigartig.«

Minnert ist Professor für Stahlbetonbau, Spannbetonbau und Baustatik. Seit 2015 ist der 51-Jährige Geschäftsführender Direktor im ZDH, als Studiengangsleiter verantwortet Minnert den dualen Bachelor Bauingenieurwesen.

Auch interessant