1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Welches Schild gilt denn hier?

Erstellt:

Von: Rüdiger Schäfer

Gießen (rsa). In der Westanlage stehen vor der Kreuzung Oswaldsgarten zwei mobile Verkehrsschilder mit dem Hinweis, dass man nur geradeaus fahren und nach links abbiegen darf. Gleichzeitig weist aber ein mobiles Umleitungsschild (U) nach rechts in die Neustadt. Direkt an der Neustadt befindet sich wiederum ein stationäres Verkehrsschild, wonach die Einfahrt verboten ist.

Ähnliche Schilder tauchen auch vor der Kreuzung auf der Nordanlage und der Rodheimer Straße auf. Viele Autos fahren trotz »Verbots« dort hinein. Wie sollten sie auch sonst in die Einbahnstraße der unteren Bahnhofstraße oder in die Neustadt gelangen? Denn die Straße Reichensand ist noch immer wegen der Baustelle auf dem ehemaligen »Samen Hahn«-Gelände gesperrt. Dürfen die Autofahrer nun also trotz der Verbotsschilder von allen drei Richtungen in die Neustadt hinein und hat das U-Schild Vorrang? Wie Stadtsprecherin Claudia Boje auf Anfrage des Anzeigers mitteilt, gelte eigentlich die Umleitung. »Die stationären Schilder, die die Einfahrt verbieten, müssen abgehängt werden. Das wird gemacht.«

Auch interessant