1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Werkstattkirche als »großes Vorbild für uns alle«

Erstellt:

Gießen (red). Alle zwei Jahre werden mit dem Hessischen Familienpreis Projekte und Maßnahmen ausgezeichnet, die Familien in ihrem Alltag unterstützen und entlasten. Diesmal ging es vor allem um die Bewältigung der Pandemie. Gesucht wurden innovative Ideen, die auf nachhaltige Weise aufzeigen, wie der veränderte Alltag auch unter erschwerten Bedingungen gemeinsam gemeistert werden kann.

Besonders beeindruckt zeigte sich die Jury von der »Wohnungs- und Einrichtungshilfe« für Familien in Not, die von der Werkstattkirche der Jugendwerkstatt Gießen angeboten wird und nun auf den ersten Platz gewählt worden ist. Dafür gab es ein Preisgeld in Höhe von 5000 Euro.

Zur Begründung heißt es: »Die Mitmach-Menschen der Werkstattkirche helfen Familien, denen der Alltag über den Kopf gewachsen ist und die mit Verwahrlosung im häuslichen Umfeld zu kämpfen haben. Die Hilfe ist darauf ausgerichtet, die Wohnung als zentralen Lebensraum wieder bewohn- und erlebbar zu machen und damit ein selbstbestimmtes Leben fortsetzen zu können. Menschen brauchen sich ihrer Wohnung nicht mehr zu schämen und können wieder Gäste empfangen. Neu eingerichtete Kinderzimmer bieten Kindern (wieder) die Möglichkeit, andere einzuladen und einen eigenen Platz zum Spielen und für Hausaufgaben zu haben. Der Einsatz von bis zu 30 Mitmach-Menschen, die selbst Hand anlegen, entrümpeln, renovieren und mit ihren Spenden Menschen in Not unterstützen, ist wirklich beispielhaft und ein großes Vorbild für uns alle und die gesamte Gesellschaft.«

Vergeben wird der Preis vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration sowie der Sparda-Bank Hessen.

Auch interessant