Werth-Stiftung vergibt Preis

Gießen (red). Kürzlich überreichte der ehemalige technische und kaufmännische Leiter der Werth Messtechnik GmbH Gießen, Dr.-Ing. Bernd-Jochen Schniewind, in Rapperswil (SG) einen Preis der Dr.-Ing. Siegfried Werth Stiftung für eine hervorragende Masterarbeit mit dem Titel »StereoVision: High-Speed Stream-Based Parallel Dense Disparity Map Calculation« an Roy Seitz von der OST-Ostschweizer Fachhochschule.

Die Dr.-Ing. Siegfried Werth- Stiftung wurde 1987 zum Andenken an den Gründer der Werth Messtechnik GmbH mit Sitz in Gießen durch Maria Werth gegründet. Der Stiftungszweck ist die »Förderung und Finanzierung wissenschaftlicher Arbeiten auf dem Gebiet der berührungslosen dimensionellen Messtechnik« und wird durch die Vergabe von Preisen für ausgezeichnete Dissertationen, Diplomarbeiten, Masterarbeiten und Bachelorarbeiten auf diesem Gebiet erfüllt.

Das könnte Sie auch interessieren