1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Wie gefährlich ist ionisierende Strahlung?

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). »Ich hatte letzte Woche eine CT-Untersuchung. Muss ich jetzt Angst vor Krebs haben?« Diese häufig gestellte Frage ist Ausgangspunkt eines öffentlichen Seminars an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM). Am Donnerstag, 16. Dezember, werden dabei um 18 Uhr Prof. Martin Fiebich und Prof. Klemens Zink vom Institut für Medizinische Physik und Strahlenschutz der THM zunächst über verschiedene diagnostische und therapeutische Strahlenanwendungen sowie die dabei auftretenden Strahlendosen informieren.

Darüber hinaus thematisieren sie auch die Dosiswerte der Umweltradioaktivität und deren Auswirkungen auf den Menschen. Im abschließenden Teil des Vortrags wird es um die Quantifizierung der Risiken und den Vergleich mit anderen Lebensrisiken gehen, teilt die Hochschule mit.

Die als Videokonferenz angelegte Veranstaltung richtet sich an interessierte Laien. Spezielle Vorkenntnissen werden nicht vorausgesetzt. Die Zoom-Zugangsdaten: Meeting ID: 829 6689 1755 sowie Kenncode: 006601.

Auch interessant