1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Wildblumen gegen Polio

Erstellt:

giloka_08111_Pflanzaktio_4c
Die Gräben waren schon ausgehoben, als gut zwei Dutzend Helferinnen und Helfer mit den Samentüten anrückten, um neben dem Fraunhofer Institut eine Blühwiese anzulegen. Foto: Jung © Jung

Der Rotaract Club Gießen unterstützt mit Partnerclubs den weltweiten Kampf gegen Kinderlähmung. Nach einer Spendenaktion wurde jetzt eine Insektenwiese am Frauenhofer Institut angelegt.

Gießen. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, als zwei Dutzend Helferinnen und Helfer auf der Wiese neben dem Fraunhofer Institut mit Samentüten und Spaten anrückten, um 5350 Wildblumen für Gießener Insekten zu pflanzen.

Die Sonne schien und trotzdem war die warme Kleidung für den Arbeitseinsatz angebracht an jenem Novembermorgen. Mit einer groß angelegten Spendensammelaktion hatte der Rotaract Club Gießen zuvor 4020 Euro gesammelt, um Kinderlähmung auszurotten. Und die Pflanzaktion unter dem Motto »End Polio Now« , unterstützt von Mitgliedern der Rotary Clubs Gießen- Altes Schloss, Gießen und Wetzlar war eine weitere gute Tat. Die Spendensumme fließt zu 100 Prozent an »End PolioNow«. Einer der wichtigsten Sponsoren war hierbei der Rotary Club Gießen-Altes Schloss, ohne den die Umsetzung des Spendenziels für den Rotaract Club nicht möglich gewesen wäre.

4020 Euro Spenden

Die Vorarbeiten für die Pflanzlöcher wurden in den Tagen zuvor erledigt. Mittels Lasertechnik konnten die Gräben so ausgehoben werden, dass schon der Schriftzug der Aktion auf der großen Wiese vorgegeben war. Der Rotaract Club Gießen wurde großzügig unterstützt von der Baumschule Rinn, der Firma Rinn-Beton, Sebastian Hucht und Kevin Endruweit von Garten- und Landschaftsbau Schäfer, die die Buchstaben für den Schriftzug vorbereiteten, und Mitgliedern ihrer Rotary Partnerclubs Gießen-Altes Schloss, Wetzlar und Gießen.

»End Polio Now« ist eine Aktion von Rotary International in Kooperation mit der World Health Organization (WHO), die es sich zum Ziel gemacht hat, die Krankheit Kinderlähmung auszurotten. Kinderlähmung (Poliomyelitis) ist eine infektiöse Viruserkrankung, die das Nervensystem befällt und auf diese Weise die Muskulatur und deren Funktionen nachhaltig schädigen und sogar zum Tod führen kann. Überlebende leiden ihr Leben lang unter stark einschränkenden Lähmungen. Eine Heilung gibt es nicht, jedoch schützt eine präventive Impfung äußerst wirksam.

Seit 1988 arbeiten die beiden Organisationen zusammen, um mit den Spendengeldern Impfdosen gegen Kinderlähmung zu kaufen und in Länder zu versenden, in denen diese Krankheit weiterhin das Leben und die Entwicklung von Kindern gefährdet. Seit 1988 wurde dadurch ein Rückgang neuer Poliomyelitis-Infektionen um 99,9 Prozent erzielt und viele Regionen konnten als poliofrei deklariert werden. Mit dieser Aktion konnte der Rotaract Club Gießen mit seinen Sponsoren und tatkräftigen Unterstützern einen Beitrag zum weltweiten Kampf gegen Kinderlähmung leisten und gleichzeitig durch das Anpflanzen insektenfreundlicher Wildblumen die Artenvielfalt in Gießen erhalten und stärken.

Rotaract ist die Jugendorganisation von Rotary International, bestehend aus Mitgliedern ab 18 Jahren, mit dem Motto »lernen, helfen, feiern«. Der Rotaract Club Gießen ist einer der ältesten Clubs in Deutschland. Seine Mitglieder sind bunt gemischt mit Studierenden und Berufstätigen aus den verschiedensten Fachrichtungen. Gäste und neue Mitglieder, die sich gerne mit Gleichaltrigen sozial engagieren und über den Tellerrand hinausblicken möchten, sind immer willkommen und können den Rotaract Club Gießen über die Social-Media-Kanäle über Instagram, Facebook oder auch per E-Mail kontaktieren.

Auch interessant