1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Zeit für einen Neustart

Erstellt: Aktualisiert:

gikult_LongStoryShort_Ma_4c
Die neue Single von Katharina Stahl. © jowe

Gießen (jowe). Mit »Long Story Short« hat die Gießenerin Katharina Stahl jetzt eine neue Single vorgelegt, die ab sofort online über die gängigen Streaming-Plattformen zu hören ist. Nach ihren Alben »Herzstück« und »Stückwerk« und der im November 2020 erschienenen Single »Tausend Meilen« ist dies nun eine neue musikalische Wortmeldung der zweifachen Mutter.

Stahl, eine gelernte Logopädin, stammt ursprünglich aus Waldsolms und lebt mit ihrem Mann Hendrik und den beiden Kindern in Lützellinden. In der heimischen Musikszene hat sie sich mittlerweile einen Namen erarbeitet.

Seit einem Jahr arbeitet sie mit dem Pohlheimer Produzenten Mark Ziemann zusammen: »Zu Beginn haben wir meine bisher entstandene und teilweise veröffentlichte Musik analysiert, teilweise umstrukturiert und viel Zeit im Studio verbracht«, erklärt Stahl zur Entstehung ihrer neuen Single. »Ich brauchte Zeit für einen Neustart und wollte meinen ›musikalischen Fußabdruck‹ weiterentwickeln und unverwechselbarer machen«.

Sie trug sich auch mit der Idee, sich einen Künstlernamen zu geben, verwarf sie aber wieder: »Was ich bisher produziert habe, gehört auch zu mir.« Finanzieren konnte Katharina Stahl ihr neues Projekt mit zwei Stipendien. Die Mittel halfen ihr dabei, den Produzenten und die Studiomusiker zu bezahlen.

In diesem Fall waren das die Gitarristen Mark Ziemann und Christian Schmidt, Schlagzeuger Jakob Steppan, Bassist Joris Geisselbrecht und Tobias Hundt für Backgroundvocals, mit denen sie zum Teil schon lange zusammenarbeitet. Das Keyboard hat Stahl selbst eingespielt. Den Text für die Single hat sie ebenfalls geschrieben und die Melodieideen mit Mark Ziemann weiterentwickelt. Darin geht es um Prägungen, Glaubenssätze, subjektive Wahrheiten und die Sicherheit durch ein »Gegenüber«, das bleibt, nicht geht und mich aushält. Geplant ist nun ein Musikvideo zur Single sowie eine EP. Diese soll hauptsächlich neue Songs enthalten, die Stahl zum Teil auch mit anderen Künstlern geschrieben hat. »Ich hoffe, dass ich damit bald wieder Liveauftritte feiern kann«, beschreibt sie die Lage der durch Corona gebeutelten Kulturszene. Stahls Inhalte finden Nutzer im Videoportal YouTube, bei Facebook, Instagram, auf Spotify und auf ihrer eigenen Internetseite www. katharinastahl.com. Ihr Album »Stückwerk« hatte die Musikerin Ende 2019 präsentiert. 2017 hatte sie ihr Debüt mit »Herzstück« gegeben. Ihrer neuen Single ist zu wünschen, dass sie Kreise zieht und durch ihre ehrliche und tiefgründige Musik neue Harmonien mit wohlklingenden Resonanzen der Hörerschaft entstehen.

Auch interessant