1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Zweites Leben für Abgetragenes

Erstellt:

giloka_2410_upcycling_24_4c
Auch die Schaufensterpuppen bei Köhler tragen modische »Up«- Kreationen. Foto: Smat © Smat

Gießen. »Up! Ich war einmal…" steht auf dem Karton, in dem das Modehaus Köhler Kleiderspenden für ein Upcycling-Projekt der Jugendwerkstatt Gießen gGmbH gesammelt hat. Ganze 39 dieser Boxen konnten dank der Unterstützung von Kundinnen und Kunden gefüllt werden.

Die Früchte dieser Arbeit können noch bis zum 29. Oktober im Schaufenster und vor der Kasse der Filiale im Seltersweg bewundert werden. Ebenso findet sich ein kurzer Film zu der Aktion auf der Webseite des Modehauses: www.koehler24.de. Dieser läuft auch auf einem Bildschirm an der Kasse.

»Wir wollten schon lange Upcycling in Angriff nehmen«, sagt Geschäftsführerin Paula Vordemfelde. »Wie kann ein Kleidungsstück ein zweites Leben, ein zweites Zuhause bekommen?« Also setzte sich das Modehaus Köhler mit der Jugendwerkstatt zusammen und daraus entstand die Idee zu »Up - ich war einmal«.

»Kunden haben schon gefragt, ob man die Teile kaufen kann«, verrät Vordemfelde. Wer seine Kleiderspenden in den neuen Modestücken wiedererkennt, kann diese gegen eine Spende erstehen. Dies gilt nicht nur für die auf der Garderobenstange hängenden Taschen, Blusen und Röcke, sondern auch für die Outfits der Schaufensterpuppen, die die Jugendlichen gestaltet haben.

Jedes Unikat trägt ein Stoffetikett mit dem extra für das Projekt entworfenen Logo »ReCreated«. Mithilfe einer von Köhler gespendeten Stickmaschine wurde es auf jedem einzelnen Kleidungsstück verewigt.

Die im Bekleidungsgeschäft angebotenen Kreationen sind nicht die einzigen Ergebnisse der Aktion. Nach dem 29. Oktober kommen alle nicht verkauften Modeteile zurück in die Jugendwerkstatt, wo diese und weitere Schöpfungen erworben werden können.

Die Jugendwerkstatt lädt zu einer Führung am 3. November um 17 Uhr hinter die Kulissen ein. Treffpunkt ist das Kaufhaus der Jugendwerkstatt im Alten Krofdorfer Weg 4. Um Anmeldung per E-Mail unter dem Betreff »Betriebsführung am 3.11.22« an info@jugendwerkstatt-giessen.de wird bis zum 31. Oktober gebeten.

Auch interessant